Gesunde Ernährung

 

Fleischfans haben es ja schon immer geahnt - jetzt ist's raus: Gutes Fleisch leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. 

Die Krankheitsrisiken gemäßigter Fleischesser sind wesentlich geringer als die von Vegetariern. Der Grund: Vor allem strenge Veganer (Pflanzen-köstler) nehmen mit der Nahrung zu wenig Mineralstoffe und Vitamine auf. Menschen mit einem erhöhten Nährstoffbedarf ist von einer veganen Kost dringend abzuraten; dazu gehören schwangere und stillende Frauen, ältere Menschen und Kinder. Für Säuglinge und Kleinkinder ist sie sogar gefährlich!  

 

 Steak mit Salat - ein Schlankmacher!

 

 

Vegetarier leiden häufiger unter Blutarmut (Anämie) als Normalesser. Aber gerade die Stoffe, die das verhindern können, nämlich Vitamin B12 und Eisen liefert Fleisch in Megadosen.


Doch damit nicht genug: Im Gegensatz zu Mineralien aus Pflanzen kommen Eisen & Co in Fleisch in einer organischen Spezialform vor, die unseren körpereigenen Stoffen viel ähnlicher sind und deshalb wesentlich effektiver in die menschlichen Zellen eingebaut werden können. So wird der blutbildende Mikronährstoff Eisen bis zu achtmal besser aus Fleisch verwertet als z.B. aus Spinat. Und das ebenfalls für die Blutbildung wichtige Vitamin B12 kommt ausschließlich in Fleisch vor.


Neben den wichtigen Mineralstoffen Zink und Selen bringen 100 g Rindfleisch bis zu 2,8 mg Eisen sowie reichlich Vitamin B12.


Weiteres Nährstoff-Plus: reichlich biologisch hochwertiges Eiweiß sowie essentielle Fettsäuren. Weidefleisch hat einen besonders hohen Gehalt an der kostbaren Linolensäure.

Was für uns Menschen gilt, gilt auch insbesondere für unsere Hunde und auch unsere Katzen. Bei uns erhalten Sie noch frische Innereien sowie Rinderknochen zu einem fairen Preis. 
 

BARF = Biologisch Artgerechtes Rohes Futter 

  

 

 

BeefExpo UK 2017
German Delegate Birgit Huetter talking to
AHDB Butcher Martin Eccles

http://britishlivestockgenetics.co.uk/news-1/2017/5/20/international-presence-at-beef-expo

 

 

 

259090